Osteopathie 

Osteopathie, wurde 1874 in den USA vom amerikanischen Arzt Andrew Taylor Still entwickelt. 

Es ist eine ganzheitliche Sichtweise für die Entstehung und Behandlung funktioneller Störungen.

Basierend auf dem Prinzip „Leben ist Bewegung“, jedes Gewebe des Körpers muss frei beweglich sein, sonst kommt es im Laufe der Zeit zu funktionellen Störungen jeglicher Art. 

Ist also in einem Gewebe des Körpers die Bewegung eingeschränkt, wird dessen Funktion beeinträchtigt. 

Kommt es im Laufe der Zeit zu mehreren solchen Bewegungsverlusten, kann der Organismus dies nicht mehr kompensieren und es entstehen Symptome.

 

Behandlung 

 

Hier wird der Mensch mit seinen Problemen als Ganzes betrachtet und es erfolgt die Untersuchung der Ursache der Beschwerden und deren Behandlung.

 

Hierzu ist es wichtig, dass eine ausführliche Befundaufnahme stattfindet, in der, der Patient auch vergangene Probleme, Krankheiten, Unfälle, psychische Probleme usw. schildert, denn nicht nur was aktuell das Problem ist, trägt zu Ihren Beschwerden bei.  

 

Der Osteopath untersucht und behandelt nicht nur die Gelenke und Muskulatur, sondern auch Organe, Bindegewebe, Nerven, Gefäße und das kraniale System.

 

Behandlungsmöglichkeiten

 

Die Behandlungsmöglichkeiten sind sehr vielfältig, einige Beispiele:

  • Beschwerden des Bewegungsapparates ( Extremitäten, Wirbelsäule ... )
  • Beschwerden des Verdauungssystems ( Sodbrennen, Magenschmerzen ... )
  • Migräne, Schwindel, Kopfschmerzen
  • Beschwerden bei Kindern und Säuglingen ( Schreibabys, Reflux bei Babys, KISS, ADHS, Lernstörungen, Koordinationsstörungen...)

         ... dies sind nur einige wenige Beispiele der osteopathischen Behandlungsmöglichkeiten.

 

Grenzen der Osteopathie

 

Die Osteopathie hat dort ihre Grenzen, wo die Selbstheilungskräfte des Körpers nicht ausreichen, den Organismus gesunden zu lassen. 

Schwere und akute Krankheiten können begleitend behandelt werden, sie gehören aber in die Obhut eines Schulmediziners.

Strukturelle Veränderungen in einem Gewebe, Tumoren usw. sind ebenfalls Grenzen der Osteopathie. 

 

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!